„Epizentrum“: Estoe’s Hals over Kop Remix

Weimar, Sommer 2009: Der Produzent Deer und Rottler remixen „Le Flaneur“ von Estroe und Miss Kittin. Rottler versucht, einen Dialog mit den Lyrics von Frau Kittin zu starten, während Deer den Keta-Teppich ausrollt. Das Ding ist seinerzeit auf Connaisseur Recording erschienen: Le Flanuer.

Über eine Dekade später geht die Geschichte in die zweite Runde. Estroe hat sich „Epizentrum“ angenommen. Sie hat sich zum ersten Mal in ihrer Karriere den E-Bass umgeschnallt und eingespielt. Selbst starke Rückenschmerzen konnten sie von diesem Vorhaben nicht abhalten. Ferner übernahm sie erstmalig bei einem Track auch die Vocals. Jetzt können wir uns natürlich fragen, warum sie erst jetzt auf diese Idee gekommen ist oder einfach nur diesen schönen Remix genießen.

Jörn Elling Wuttke [Alter Ego, Acird Jesus] hat „Hals over Kop“ gemastert. Max Pfisterer von Frischvergiftung das Video kurz und schmerzlos zusammengezimmert. Als Antwort auf das Originalvideo sind ausschließlich Architekturbilder aus Rotterdam – der Heimatstadt von Estroe – zu sehen. Wir haben übrigens nur Filter und Effektebenutzt, die mit „A“ beginnen. Wir sind nämlich verrückte Hunde.

Estroes Worte zum Remix:“ When rottler asked me to do a remix and pick a track from their album I chose Epizentrum as my favorite because I was instantly drawn into the moody and melancholic vibe and thought I could work with that athmosphere. When Rottler told me that he was looking for a vocalist for my remix I thought ‘ why not try myself?’ Lately I have been making baby steps with experimenting with my own voice. The remix took a little longer because I wanted to make sure that my vocal achievement was complementary to the music arrangement and to professional standards. So i asked several singers and colleague music teachers from the music conservatory where I work for feedback until I was convinced that I could send it to Rottler. I felt extra pressure because of the remix he and Deer made of Le Flaneur, it’s one of the most beautiful remixes ever made of my music so I wanted to return the favor by delivering something extra special. And to my relieve he loved the result. I also played the (basic) bass line with my own bass guitar, so this a project with two debut elements which makes it even more exciting to present it to the world.”

Leave a Comment

* Durch die Abgabe eines Kommentars akzeptieren sie die Datenschutzerklärung von lenin-riefenstahl.de